Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Grevesmühlen (WOBAG) erschließt ein neues Wohngebiet. Die Nachfrage übersteigt schon jetzt das Angebot.

Das Objekt im Grevesmühlener Zentrum zieht zahlreiche Interessenten an. Noch nicht einmal das Erdgeschoss steht, doch schon jetzt laufen die Anmeldelisten für das neue Projekt der  kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Grevesmühlen (WOBAG) über.

Es war eine staubige Angelegenheit, als gestern der Abrissbagger das Kapitel alte Sparkasse in der August-Bebel-Straße in Grevesmühlen beendete.

Auch die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (WOBAG) Grevesmühlen hat bei der Auktion in Rostock zugeschlagen.

Uta Woge hat als neue Chefin der WOBAG Grevesmühlen ehrgeizige Ziele.

Nach 13 Jahren an der Spitze der WOBAG übergibt Dieter Mennerich an Uta Woge.

Geschäftsführer Dieter Mennerich geht Mitte des nächsten Jahres in den Ruhestand. Die Nachfolgerin kommt aus den eigenen Reihen - Uta Woge.

Wohnungsbaugesellschaft Grevesmühlen investierte 472 000 Euro in die Modernisierung eines Hauses in der August-Bebel-Straße.

Altersgerechte Wohnangebote sind gefragter denn je. Die Grevesmühlener WOBAG schafft nun weitere 13 altersgerechte Wohnungen.

Grevesmühlener WOBAG begann Bauarbeiten in Wismarscher Straße. Denkmalgeschützte Fassade wird wieder Schmuckstück.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok